21. Dezember

Heute ist der dunkelste Tag im Jahr und es beginnen die Rauhnächte (11 Tage & 12 Nächte). Jede Nacht symbolisiert einen Monat und kann mit den kommenden Monaten des Folgejahres in Verbindung gebracht werden. . Man darf daher diese Zeit recht aufmerksam erleben. Die Rauhnächte stehen für eine Zeit des Insichgehens. Es ist eine Zeit der Erkenntnis, der Reinigung, des Loslassens.21.12.2015 IMG_2797

Die heutige Rauhnacht ist zur Reflexion des vergangenen Jahres. Zum energetischen Reinigen der Ecken benutze ich heute den Beifuss zum Ausräuchern.

Die Sonne lacht zur Wintersonnenwende und lässt uns auf die wieder länger werdenden Tage freuen.

Auf der Terrasse blüht es noch, oder schon wieder… wünsche Euch einen schönen Wochenstart. Eure Immenhüterin

Veröffentlicht am 21. Dezember 2015 in Tagebuch und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: