Blog-Archive

Die Gemüsesaison..

..hat auch im Immenreich nun begonnen. Im Januar hatte ich noch keine Zeit, dafür geht es jetzt in die spannende Phase zur Anzucht verschiedenster Gemüse. In diesem Jahr gärtnere ich mal konsequent mit dem Mond. Eine Freundin von mir hatte damit in der Vergangenheit sehr gute Ergebnisse erzielt. Es gibt auf dem Markt unterschiedliche leicht voneinander abweichende Mondkalender. Ich benutze für dieses Jahr die Angaben aus meinem Jahresplaner (heye-Kalender) Werde mich überraschen lassen und Euch fortlaufend berichten.

Mein bisheriger Pflanzplan (alles im Gewächshaus – und bei Frost durch „Teelichttöpfe“ -die Herstellung zeige ich Euch demnächst- warm gehalten):

3.2. Tomaten, Bärlauch, Steckzwiebeln

7.2Dahlien vermehrt und zum Vortreiben in einer großen Wanne mit Erde angeordnet

9.2. Endivie, Blumenkohl, Kohlrabi und Spinat gesät

Am 10.2. sind Puffbohnen, Paprika und Tomaten dran und am 12.2 dann Saatzwiebeln, Lauch und Rettich.

Vielleicht habt Ihr ja Lust gleich mit zu pflanzen. Ich benutze Biosaatgut. Der Handel und das Internet haben da einige gute Bezugsadressen für euch parat. Liebste Grüße aus dem Immenreich!

Indisch – Vegetarisch

(Rezept à la Inge aus dem Heilpflanzenkurs)

Zutaten:

1 Dose Erbsen 250g o. frische

1 Dose gelbe Linsen 250g o. frisch

2 gr Zwiebeln

3-4 Knobizehen

2-3 „Daumen“ frischen Ingwer

1 Btl. (Bio)kartoffeln

Gewürze:

1/4 TL Chilipulver (o. Schoten frisch gehackt)

1/4 TL Chayennepfeffer

1/4 TL schwarzer Pfeffer

11/2 EL gemahlener Koriander

1/2 TL gemahlene Fenchelsamen

2 EL gemahlene (blanchierte) Mandeln

weitere Zutaten:

1TL grobes Salz (oder nach Belieben stattdessen 1 EL Weizen- oder Dinkelmehl; um weniger Salz zu nehmen)

evtl. 2 Tassen Tomaten-Koriander-Sauce (es geht auch 1 Dose Kokosmilch u. etwas Hafermilch)

1.) Kartoffeln klein würfeln u. kochen oder  im Dämpfer garen.

2.) Zwiebeln (gewürfelt) in z.B. Kokosöl ca 10 Min anbraten.

3.) Knobi u. Ingwer (klein) dazugeben u. weitere 2 Min mitrösten.

4.) Sämtliche Gewürze dazugeben u. gut vermischt 2-5 Min weiterrösten.

5.) Kokosmilch dazugeben u etwas einköcheln

6.) Erbsen u. Linsen (abgetropft) und die Kartoffelwürfel dazugeben.

Ananas-Suppe

Ananas- Suppe (4 Pers.):

Zutaten 

  • 1 frische Ananas ( oder 1 Dose)
  • 1 Dose Perlzwiebeln
  • 1 Dose Tomatenpaprika
  • 500 g Tomatenpüree
  • Saft der Dosenananas o. ähnl.
  • wer mag kann noch ca. 250g Fleischersatz o. Gehacktes (kurzgebraten) dazugeben
  • scharf abschmecken nach Geschmack (Salz, Pfeffer, div. Kräuter)
  • evtl. 1 Becher Schmand dazu
  • etwas Oel (1-2 EL) oder auf das Angebratene einfüllen

Zubereitung 

Fleischersatz/Fleisch (nach belieben gewürzt) auf Oel in einem Topf kurzbraten.

Alle anderen Zutaten hinzufügen und kurz aufkochen.

Abschmecken. Fertig.

Wer mag pur oder mit Beigabe von Reis, Nudeln, Kartoffeln,…

%d Bloggern gefällt das: