Blog-Archive

Willkommen 2021

Was gibt es Neues aus dem Immenreich? Es war hier lange Zeit recht still, da ich an anderer Stelle viel zu tun hatte. Mein Focus lag daher nur auf der schnellen Bildereinstellung über http://www.instagram/immenreich/ . <- Schaut dort gerne mal vorbei!

Gemüsegarten vor dem Haus 31.1.21

In regelmäßigen Abständen werde ich für euch über aktuelle Gartenthemen berichten. Dazu ist im Laufe des Jahres ein Podcast geplant, der euch über den Aufbau meines Selbstversorgergartens informiert, Tipps zum Anlegen von Gemüsegärten, der Tipps zur Heil- u. Kräuterverwendung gibt und das ein oder andere was mir am Herzen liegt.

Für 2021 ist die Umgestaltung des alten Gemüsegartens geplant und mehrere neue Beete für Beerensträucher und Kohl. Es wird wieder zwei Blühstreifen geben und die ursprüngliche Blumenuhr wird nach und nach in eine Organuhr umgewandelt.

Ob wir es noch schaffen den Teich neu zu gestalten.. wir werden sehen. (Bisher wurde diese Planung immer nach hinten verschoben =D)

An Arbeit reicht es eigentlich auch und mein Blick wird eher auf das Selbstversorgerglück gerichtet sein.

In diesem Jahr nehmen wir auch wieder an den Tagen des Offenen Gartens teil. (30.5, 27.6 und 18.7 gerne schon mal vormerken!) Immer wieder sehr sehr nett mit unseren Besuchern!

Für noch eine neue besondere Sache haben wir uns gestern ein Ponyfuhrwerk gekauft. Seid gespannt, was wir im Laufe des Jahres daraus basteln werden. 😉

Also es gibt viel zu tun. Bleibt alle gesund!

Schöne Grüße aus dem Immenreich

Was für ein fantastischer Monatsbeginn! Heute habe ich für`s Immenreich einige Sämereien und Pflanzen besorgt. Im entstehenden Fussparkourbeet werdet ihr u.a. dann 6 neue Kräuter zum Räuchern finden. Und die Blumenuhr hat auch schon ein paar Pflanzen mehr.  Ab morgen heißt es dann: Samen ins Papiertöpfchen und warten…

Zudem war heute eine liebe Bekannte und gleichzeitig Redakteurin der Ekerner Dorfzeitung zum Interview im Immenreich. Ich freue mich sehr, dass ein Bericht über das Immenreich in die kommende Ausgabe aufgenommen wird!

BildIch war heute fleißig am Topfen und aussäen für die anstehende Saison. Hierzu auch gleich eine Empfehlung: Macht euch eure Anzuchttöpfchen doch mal selbst. Toilettenpapierrollen oder Eierpappe. Aber was, wenn ihr sehr viele benötigt? Ich mache die Töpfe aus Zeitungspapier. Es geht auch super einfach. Ihr benötigt nur alte Zeitungen (und bitte keine Hochglanz bedruckten Zeitschriften, möchte man ja nicht so gerne im Gemüsebeet verrotten lassen… Man kann also theoretisch auch die gewachsene Jungpflanze samt Töpfchen pflanzen. Ich mache meist grob das Papier ab und pflanze dann, so verwurzelt die Pflanze fixer im Beet.)  und einen „Töpfchenmacher“ aus Holz. Den gibt es zu kaufen für ca. 10-20,-€, je nach Größe und Hersteller. Wer`s kann, drechselt ihn sich selbst. Das „Töpfchen machen“ ist eine gute Sache für die kalte Jahreszeit. So habt ihr genug Zeit euch einen Vorrat anzulegen. Wer jetzt beginnt, darf sich ordentlich heran halten… Und für größere Pflanzereien: Alte Töpfe aufbewahren oder mal unter Freunden anfragen. Wünsche Euch noch einen schönen Abend und eine gute Nacht. Eure ImmenhüterinBild

%d Bloggern gefällt das: